Digitaler Umbau einer SEG-Mallet

Alle Fragen zu Digitaldecodern mit DCC Technik
Antworten
schorsch
Draisinenfahrer
Beiträge: 6
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 20:02
Status: Offline

Digitaler Umbau einer SEG-Mallet

Beitrag von schorsch » Sa 6. Jan 2018, 16:24

Hallo,

ich habe mir eine gebrauchte SEG-Mallet 2085D zugelegt, die ich mit Sound (Massoth XLS) und gepulsten Verdampfer (Massoth) ausstatten möchte. Nach dem ich die Lok auseinander genommen hatte, zeigte sich, dass in der Lok zwei Lenz 55020 verbaut waren.
Ich habe überlegt, ob ein XLS-Sounddekoder ausreichend ist. Nach Recherche im Internet und Messung des Motorstroms habe ich mich dazu entschieden, nur einen Dekoder einzusetzen. Nach Anschluss des Dekoders zeigte sich, dass die Räder an den zwei Gestellen mit geringfügig (aber sichtbar) unterschiedlicher Drehzahl arbeiten. Ist dies vernachlässigbar oder ist es sinnvoller, doch einen zweiten Dekoder zu verbauen? Kann dann einer der vorhandenen Lenz 55020 verbaut werden?

Gruß
Schorsch

Benutzeravatar
Esel
Rangierlokführer
Beiträge: 51
Registriert: Mo 9. Okt 2017, 18:52
Status: Offline

Re: Digitaler Umbau einer SEG-Mallet

Beitrag von Esel » Sa 6. Jan 2018, 17:18

Abend,

Die Motoren laufen nie gleich schnell, da aber nicht an beiden Drehgestellen Haftreifen sind, egal.

Ein Decoder reicht da problemlos. Ist auch zwecks Regelung besser, der alte Lenz und der Massoth das harmoniert nicht.
mfg Philipp von

ESEL IT

IT Dienstleister
Gartenbahn Decoder Einbau, Umbau, Reparatur, Planung

Nähere Infos siehe Homepage

schorsch
Draisinenfahrer
Beiträge: 6
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 20:02
Status: Offline

Re: Digitaler Umbau einer SEG-Mallet

Beitrag von schorsch » Sa 6. Jan 2018, 18:46

Danke für die schnelle Antwort. In dieser Richtung habe ich auch schon gedacht, fühle mich mit Bestätigung aber wohler.

Gruß
Schorsch

Benutzeravatar
Stefan's Gartenbahn
Fahrdienstleiter
Beiträge: 575
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 00:37
Status: Offline

Re: Digitaler Umbau einer SEG-Mallet

Beitrag von Stefan's Gartenbahn » Sa 6. Jan 2018, 21:27

Hallo,

Philipp hat ja schon das wichtigste genannt!
Das Motoren nie zu 100% gleich laufen, das Problem bei einem/zwei Gestängeantrieben ist nur das man es am ehesten sieht :!:

Nun aber noch eine kurze Info warum Deine Mallet 2 Lenz 55020 verbaut hatte :!:
Die alten Decoder habe nicht solche hohe Leistungen gehabt wie die heutigen, daher hatten alle zweimotorigen Maschinen für jeden Motor auch einen extra Decoder

Benutzeravatar
Pirat-Kapitan
Fahrdienstleiter
Beiträge: 389
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 13:16
Wohnort: Rösrath (bei Köln)
Status: Offline

Re: Digitaler Umbau einer SEG-Mallet

Beitrag von Pirat-Kapitan » Sa 6. Jan 2018, 23:22

Moin,
man könnte aber mit 2 Decodern die beiden Drehgestelle so abstimmen, dass sie im Gleichklag laufen. Ist natürlich mit ein wenig Arbeit verbunden. Die alten Lenz/LGB 55020 würde ich dafür aber nicht nehmen, die lassen sich nicht entsprechend einstellen. Bei 2 Sounddecodern sollte sich auch ein interessantes Mallet-Dampflokgeräusch erzeugen lassen.

Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G, Lenz LZV (3.6) als Zentrale, ORD-20 (20A) als Booster, Manhart-Funki, RocoWLANmaus, RS-Bus Rückmelder,
Rocrail auf RasPi ("RasPiRoc") via Lenz-LAN/USB-Interface, iPod(iRoc), iPad(padRoc), Android-Pad&Handy (andRoc) und natürlich Rocview auf Tablet-PC.

Antworten

Zurück zu „Alles rund um DCC“