DUO LED

Alles rund um Elektroniken von Serienherstellern
V200 018
Rangierlokführer
Beiträge: 82
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 12:39
Status: Offline

DUO LED

Beitrag von V200 018 » Do 21. Dez 2017, 17:23

Hallo Forum, ich brauche nochmals Hilfe, mein Triebwagen soll demnächst sein Licht bekommen, Vorne; 3 x 3 mm LED und 2 x 5 mm DUO LED und das gleiche dann Hinten, könnte mir Jemand eine Zeichnung erstellen , wäre für mich eine große Hilfe,wenn das Jemand für mich machen könnte, das an den LEDs je ein Widerstand angelötet werden muss, das weis ich, nur an den DUO LEDs sind ja 3 Löt pinne,ich weis nicht wie die sonnst heißen, Sorry, also da möchte ich doch noch gerne wissen, wo kommt da der Widerstand hin /angelötet, wer hilft weiter, Danke schon mal im voraus für Eure Hilfe, schöne Feiertage wünscht Rainer aus dem schönen Ruhrgebiet
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Zoltan
Fahrdienstleiter
Beiträge: 399
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 07:45
Wohnort: Wien
Status: Offline

Re: DUO LED

Beitrag von Zoltan » Do 21. Dez 2017, 18:05

Hallo Rainer!

Die DuoLEDs sind eigentlich zwei LEDs in einem Gehäuse.

Für jede LED brauchst du einen Vorwiderstand.

Und da rote und weiße verschiedene Durchfallspannungen haben, brauchst du verschiedene Widerstände.

Ob dein LED Common Cathode oder Common Anode ist, ist eigentlich egal (kannst ausmessen wo dann plus und minus hinkommt), aber im Allgemeinen ist das mittlere Bein das Common. Also werden die Widerstände an den Seitenbeinchen gelötet. Aber teste es vorhin, ob wirklich Mitte die Common ist, manche sind da anders als Standard. Auf jeden Fall kommen die R-s nicht auf dem Common :)

(Man kann natürlich auch so pervers sein, dass man auf dem Common den R für Weiß berechnet, und für rot dann ans rote Bein einen zusätzlichen, aber die Rechnerei ist weit irrer und einen Sinn hat es kaum...)

Ein LED Tester (~9 Eur bei Onkel C) tut da gute Dienste, kannst gleich auch die Leuchtkraft ansehen, und dann die Widerstände entsprechend wählen - die Lichtstärke variiert mit dem Strom, also wenn du keine "Nebelrückleuchten" haben willst, nimm für die roten einen größeren Widerstand als für die gleiche Stromstärke wie weiß, berechnet.

Meine Faustregel ist 20 mA für weiß und 5-10 mA für rot - aber das kann auch Geschmackssache sein, und hängt auch vom LED ab.

LG Zoltan
StEAG - Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
Hosszúmacskási vontatási telep
(BW Traktion Langkatzenhofen)

V200 018
Rangierlokführer
Beiträge: 82
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 12:39
Status: Offline

Re: DUO LED

Beitrag von V200 018 » Do 21. Dez 2017, 19:00

Hallo Zoltan, das hilft mir schon mal weiter, wer ist Onkel C, Bitte da um eine Info, Danke,, Gruß Rainer

Benutzeravatar
Zoltan
Fahrdienstleiter
Beiträge: 399
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 07:45
Wohnort: Wien
Status: Offline

Re: DUO LED

Beitrag von Zoltan » Do 21. Dez 2017, 20:13

Conrad :)
StEAG - Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
Hosszúmacskási vontatási telep
(BW Traktion Langkatzenhofen)

V200 018
Rangierlokführer
Beiträge: 82
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 12:39
Status: Offline

Re: DUO LED

Beitrag von V200 018 » Fr 22. Dez 2017, 10:53

DANKE :thumbup: Gruß Rainer

Benutzeravatar
Stefan's Gartenbahn
Fahrdienstleiter
Beiträge: 551
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 00:37
Status: Offline

Re: DUO LED

Beitrag von Stefan's Gartenbahn » Fr 22. Dez 2017, 11:33

Hallo Rainer,

bei dem Bild von Deiner Duo-LED sind alles Anschlussdrähte gleich lang!
Die hast Du doch sicherlich schon gekürzt?
Du solltest dir den am Anfang längsten Draht auch nach dem kürzen etwas länger lassen, so weißt Du sofort immer welcher der Plusanschluss ist!
Da Du ja Bilder für den Anschluss wolltest :
Bild
oder
Bild
solche Bilder findet man ganz leicht wenn man das mal bei Googlesuche eingibt ;) !
Hier gleich noch einen Widerstandsrechner:
https://www.leds.de/widerstandsrechner

V200 018
Rangierlokführer
Beiträge: 82
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 12:39
Status: Offline

Re: DUO LED

Beitrag von V200 018 » Fr 22. Dez 2017, 16:14

Hallo Stefan, Danke auch Dir für Deine Mithilfe, habs mir gleich Ausgedruckt, so komme ich wohl weiter mit dem Projekt, allen eine schöne Weihnacht und einen guten Start ins Jahr 2018, schöne Grüße Rainer

V200 018
Rangierlokführer
Beiträge: 82
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 12:39
Status: Offline

Re: DUO LED

Beitrag von V200 018 » Mi 17. Jan 2018, 12:40

Hallo Forum, habe zwischen zeitlich alle LEDs schon mal vorgefertigt, natürlich alle mit widerstand, alle geprüft, sie funktionieren, Hallo Stefan solltest Du mitlesen, wo Rot und wo Weis jetzt ist, trotz meines voreiliges kürzen der LED-Beinchen, habe ich auch herausgefunden,, jetzt aber eigentlich mein Anliegen , wie oder wo wird das dritte Kabel angeschlossen am Decoder, Danke für Eure Tipps,,,,,LG Rainer PS: Bitte keine Witze über meine Lötfähigkeiten, bin halt kein Profi............
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Willy
Fahrdienstleiter
Beiträge: 449
Registriert: Fr 30. Mai 2014, 16:22
Status: Offline

Re: DUO LED

Beitrag von Willy » Mi 17. Jan 2018, 13:04

Servus Rainer!

Dem Bild nach, sind denn da die beiden Scheinwerfer(außen) nicht getrennt von
den beiden Rücklichtern (innen)??
Oder wofür sind dann die 3 x 3mm Led's?
Viele Grüße

Willy

V200 018
Rangierlokführer
Beiträge: 82
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 12:39
Status: Offline

Re: DUO LED

Beitrag von V200 018 » Mi 17. Jan 2018, 16:48

Hallo Willy, auf dem Bild zu Sehen, gedacht entweder für Links oder Rechts ,je vorne und hinten, das für meinen Triebwagen siehe oben 1 Bild dieser Anzeige , 3 mm für Fernlicht, und die 5 mm ist eine DUO-LED Rot/Weis, es geht nur darum wie wird die LED mit drei Kabel angeschlossen, Danke, grüsse Rainer

Antworten

Zurück zu „Elektronik“