Kehrschleifenmodul notwendig?

Alle Fragen zu Digitaldecodern mit DCC Technik
Benutzeravatar
Pirat-Kapitan
Fahrdienstleiter
Beiträge: 311
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 13:16
Wohnort: Rösrath (bei Köln)
Status: Offline

Re: Kehrschleifenmodul notwendig?

Beitrag von Pirat-Kapitan » Di 14. Nov 2017, 16:13

Moin Sacha,
der Bereich Weiche 17 nach Weiche 16 scheint mir jetzt sinnvoll eingerichtet, ebenso Bereich Weiche 1 nach Weiche 7 unterhalb von Weiche 6, kann auch eine andere Nr. sein).
Für eine Bewertung bei den Gleisdreiecken reicht die Auflösung Deines Planes nicht. Die Weichennummern kann ich hier leider nicht lesen. Ebenso kann ich nicht erkennen, welches Gleis in welcher Ebene liegt und wo die Kehrschleife jeweils beginnen und wo enden soll.

Warum soll die Software Kurzschlüsse anzeigen? Anscheinend macht sie das nicht dort, wo es sinnvoll ist. Schalte diese Funktionalität doch mal aus, Polaritätsprobleme sieht man besser, wenn man nicht durch solche Mätzchen irregeführt wird.
Versuche doch bitte einmal, einen Plan ohne Hintergrund etc. und mit klarer Linienführung und lesbaren Referenzpunkten einzustellen. dein aktueller Plan ist immer eine Zumutung für meine Augen.



Schöne Grüße
johannes
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Clearasilfahrer auf Spur G, Lenz LZV (3.6) als Zentrale, ORD-20 (20A) als Booster, Manhart-Funki, RocoWLANmaus, RS-Bus Rückmelder,
Rocrail auf RasPi ("RasPiRoc") via Lenz-LAN/USB-Interface, iPod(iRoc), iPad(padRoc), Android-Pad&Handy (andRoc) und natürlich Rocview auf Tablet-PC.

Antworten

Zurück zu „Alles rund um DCC“